Sven Nieder

Jürgen Escher & Sven Nieder

JÜRGEN ESCHER, SVEN NIEDER

Für mich Heimat bedeutet. Fotografische Spurensuche

Hardcover 17 x 13 cm o.S.
ISBN 3-932187-90-3

Schaden Verlag 2008

 

 

Günter Derleth

GÜNTER DERLETH. RUTA DE LA PLATA

 

Eröffnungsrede

Silbermühle, Nürnberg  21.10.2006

 

 

GÜNTER DERLETH & CHRISTIAN HÖHN

URBANE WELTEN – ARCHITEKTUREN UND MEGACITIES

 

Eröffnungsrede

Galerie LS LandskronSchneidzik, Nürnberg 29.4.2010

Heimat

FÜR MICH HEIMAT BEDEUTET.

 

 

Eröffnungsrede

Stadtbibliothek Herford, 20.11.2008

 

 

 

Sven Nieder

SVEN NIEDER. SANTIAGO 

EINE PILGERREISE IN BILDERN DER CAMERA OBSCURA

 

 

Eröffnungsreden

St. Severin, Köln 18.6.2005

Recklinghausen, Vestisches Museum / Haus der Geschichte 10.11.2007

 

 

GÜNTER DERLETH & SVEN NIEDER. CAMINOBSCURA

 

Eröffnungsreden

Lange Belichtung

Vorsicht: Lavendel!

Ein Versuch über die lange Belichtung


Nehmen wir uns die Zeit und beginnen von vorne. Schließen Sie bitte die Augen. Atmen Sie tief ein. Merken Sie etwas? Riechen Sie nicht auch diese merkwürdige Mixtur, die in der Luft liegt? Jenen lieblichen Lavendelduft, der gepaart ist mit etwas Befremdlichem, was unweigerlich an Straße und Asphalt erinnert? Wenn Sie wollen (aber nur dann!), nehmen wir noch einen ätzenden Geruch von Terpentin hinzu. Das genügt. Sie dürfen jetzt ruhig wieder ausatmen.

Sven Nieder

SVEN NIEDER

Santiago - Eine Pilgerreise in Bildern der Camera Obscura

mit einem Text von Bruce Chatwin
und einem Nachwort von Christoph Schaden
Hardcover 17 x 20 cm 224 S.
ISBN 3-932187-03-2

Schaden Verlag 2005

Sven Nieder

Sven Nieder. Santiago – Eine Pilgerreise in Bildern der Camera Obscura

 

18.6.-18.9.2005 Basilika St. Severin, Köln

 

Sven Nieder. SantIago. Eine Pilgerreise in Bildern der Camera Obscura

Ein Abdruck des Gehens

Sehe man drum jetzt und hier sich um, mit tätig gesetzter Zeit im tätig umgebauten Raum; die Spuren des sogenannten Letzten,  ja auch nur wirtlich Gewordenen sind selber erst Abdrücke eines Gehens, das noch ins Neue gegangen werden muss. Erst sehr weit hinaus ist alles, was einem begegnet und auffällt, das Selbe.

Ernst Bloch, Spuren

 

Syndicate content