Taboo

Obama

Welcome to the „Situation Room“

Eine Nachbemerkung zur jüngsten Ikone der Fotografie

Das Leben inmitten visueller Medien ist beherrscht von einem permanenten Druck, fehlende Bildlichkeit zu kompensieren, nicht-visuelle Praktiken und Prozesse zu visualisieren. Dies ist das Regime der Sichtbarkeit.

Camiel van Winkel

 

Be Stupid

Küss mich, Dummkopf!

„Be Stupid.“ Nachtrag zu einer Denk- und Werbekampagne des Modekonzerns Diesel


Stellen Sie sich vor: Eine langhaarige Blondine stellt sich des Nachts auf eine rote Leiter. Sie zieht ihr helles Tanktop hoch, entblößt ihre Brüste und reckt sie einer Überwachungskamera entgegen, die hoch oben an einer Backsteinwand montiert ist. Hierzu lesen Sie den Kommentar: „Kluges hat vielleicht Köpfchen, Dummes aber hat dicke Eier.“

Trevor Paglen

'Stuff reflects Light!'

Trevor Paglen und A Compendium of Secrets


Radical Advertising

Weiße Wolle, schwarze Wolle

»Radical Advertising« in Düsseldorf


Andreas Magdanz. Camp Vogelsang

Die Burg

Der Sieg wird vor allem darin bestehen, dass man eine gute Fernsicht hat, alles aus der Nähe sieht und alles einen neuen Namen trägt.

Apollinaire

 

Verena Löwenhaupt. CU Tokyo

So einfach ist es nicht.

 

Keine Betroffenheit bitte. Keine Ironie.
Es ist nämlich kein Tabu.
Und falls Sie sich sträuben, möchte ich sagen.
Die Geschichte muss nun mal erzählt werden.
In Worten und einigen Bildern.

Sie hat auch einen Titel.
CU – Tokyo heißt es gleich zu Beginn.
Bis zum Schluss bleibt es die einzige Chiffre.
Erst dann wird sie offen gelegt. Nein Sie irren.

Das Auschwitz-Album

Das Auschwitz-Album


Das Album ist in Leinen gebunden und besteht aus 29 sepiafarbenen Fotokartons im Format 28,5 x 24,1 cm. Das Querformat wurde im Umschlag an den Ecken verstärkt, es enthält im Innenteil 192 Schwarzweißfotografien, die freihändig aufgeklebt wurden. Auf der ersten Seite findet sich in Schönschrift der euphemistisch-zynische Titel „Umsiedlung der Juden aus Ungarn“. Unter dem Namen „Auschwitz-Album“ hat es weltweit Berühmtheit erlangt.

Anorexia Nervosa

U're so beautiful, i like ur photos 

Anmerkungen zu Anorexia nervosa und das fotografische Werbebild


Syndicate content