Paradise

Thomas Wrede

THOMAS WREDE. STRANGE PARADISE

 

Eröffnungsrede

Emsdetten, Galerie Münsterland e.V. 29.1.2006

 

THOMAS WREDE. MANHATTAN / PICTURE WORLDS 

 

Eröffnungsrede

 Beck & Eggeling new quarters, Düsseldorf 5.3.2009

Städtische Bühnen Münster 14.5.2009

Tod Papageorge

Tod Papageorge

Passing through Eden


Claudia Fährenkemper. Fermyn Woods Wild Flower Project

Fermyn Woods Wild Flower Project 2009

Du möchtest wissen, was es in meinem Garten gibt...

Henry Fox Talbot, 1817

 

Harvey Benge

HARVEY BENGE

Killing Time in Paradise

Softcover 15 x 22 cm 70 S.
ISBN 3-932187-47-4
Schaden.com 2005

Bernd Arnold

Bernd Arnold

Das Kölner Heil - Fotografien 1986-1996

mit einem Text von Markus und Christoph Schaden
Hardcover 24 x 32 cm o.S.
ISBN 3-932187-01-6

Schaden Verlag 1997

Nathaniel Welch

Spring Broke

Photographs by Nathaniel Welch


Stephen Gill. Hackney Wick

Immer wieder Eden

Das Hackney Wick des Stephen Gill


Wer sich heutzutage auf die Suche nach einem besonderen Territorium macht, tut gut daran, bei seiner Erkundung einmal nach dem Bedeutungsgehalt zu fragen, den der Namen der bezeichneten Lokalität bereithält. Umso mehr, wenn es sich um einen Ort der kollektiven Sehnsüchte und Projektionen handelt.

Thomas Wrede. Strange Paradise

das Bild; eine Küste

Wenn wir unseren Blick auf ein künstlerisches Bild richten,
überkommt uns oftmals unweigerlich eine paradoxe Empfindung.
Was uns da so unmittelbar und unumwunden befällt,
hat etwas Verstörendes an sich, aber auch etwas Eindeutiges, das im Dunkeln bleibt.
Was uns dagegen klar und verständlich erscheint,
ist weiter nichts als das Ergebnis eines langen Umwegs
- einer Vermittlung, eines Wortgebrauchs, wie sich bald herausstellt...

Syndicate content