Social Landscape

Zu neuen Ufern

Fachtagung Zu neuen Ufern – Neue Erlebnisräume am Fluss im Dialog

Wissenschaftspark Gelsenkirchen, 28.05.2011

 

Vortrag

Bilderfluss. Flussbilder

 

Heinrich Riebesehl

HEINRICH RIEBESEHL

Agrarlandschaften

mit Texten von Peter Sager und Ulrike Schneider
Sprengel Museum Hannover
Hardcover 28,5 x 19,5 cm 107 S.
ISBN 3-932187-06-7

Schaden Verlag 2002

"Das ist also die gültige Fassung der Agrarlandschaften, vom Fotografen autorisiert und von seinem Museum zu Recht mit Stolz vorgestellt."

Frankfurter Rundschau 31.8.2002

Bild. Land. Fluss

Vortrag

Bild. Land. Fluss

anlässlich der  Ausstellungseröffnung fotoprojekt emscher-zukunft

Kokerei Hansa, Dortmund 20.6.2007, 19 Uhr

 

Spectacular City

Im Reich der tausend leeren Fenster

„Spectacular City“ in Düsseldorf


Simone Nieweg. Grabeland

Restlandschaften

GRABELAND, n., selten fugenlos grab-land REYHER thes. (1686) g5; durch umgraben, nicht durch pflügen hergerichtetes gartenland: grabeland areae hortorum, sive areolae STIELER stammb. (1691) 1063; auf einem grabeland entwickelte sich zwischen den krautpflanzen auch ein kartoffelstock GÖTHE II, 6, 176 W.; in gärten und auf Grabeland wird das Gras ein höchst lästiges unkraut SCHLECHTENDAL flora v. Deutschl. (1880) 8,20.

Deutsches Wörterbuch, Jacob und Wilhelm Grimm

 

Max Regenberg. Power Is Nothing Without Control

POWER IS NOTHING WITHOUT CONTROL.

Anmerkungen zu Max Regenbergs fotografischer Langzeitstudie über Plakat und öffentlichen Raum

Syndicate content